Seminare

Miasmatik-Fortbildung Teil 3: Neue Formulierung der Psora-Lehre und Vakzinosis mit Homöovakzinotika

Yves Laborde, HP
Akademie für Homöopathie, Grubmühlerfeldstraße 14a, Gauting

Eine über zehnjährige homöopathische Erfolgsstory findet auch in 2020 ihre Fortsetzung.
Die sechsteilige Miasmatik-Fortbildung stellt ein perfektes Fundament für die miasmatische Behandlung dar und vermittelt einen umfangreichen klinischen und miasmatischen Arzneimittelschatz. Der Einstieg in diese sechsteilige Fortbildungsreihe ist zu jedem Teil problemlos möglich, da jedes Modul in sich abgeschlossen ist.

2020 werden folgende Themen behandelt:

  • Neue Formulierung der Psora-Lehre und Vakzinosis mit Homöovakzinotika
  • Tuberkulinie mit Materia Medica der Homöotuberkulinika

Die übrigen Themen der Reihe, die in den Folgejahren fortgeführt wird, sind:

  • Folgen von unterdrückter Malaria (erworben und hereditär) mit Materia Medica
  • Krebskrankheit und hereditärer Krebs mit Materia Medica der Krebsarzneien
  • Syphilinie mit Materia Medica der Homöosyphilitika
  • Erworbene und hereditäre Sykose mit Materia Medica der Homöosykotika

 

 

Image Yves Laborde
arbeitet in seiner Praxis für Homöopathik in Heidelberg. Lange und enge Zusammenarbeit mit Gerhard Risch. Langjährige Lehrtätigkeit mit den Schwerpunkten der chronischen Miasmen und der klinischen Materia Medica.
   

Autor wissenschaftlicher Publikationen:
• Die hereditären chronischen Krankheiten Band I (gemeinsam mit Gerhard Risch) und 
   Band II
• Gynäkologie und Homöopathik
• Onkologie und Homöopathik

Neue Formulierung der Psora-Lehre und Vakzinosis mit Homöovakzinotika

Termin Fr. / Sa. / So. 24.01 – 26.01.2020

Seminarzeiten
Fr. 13.00 – 17.00 Uhr
Sa. 09.00 – 17.00 Uhr
So. 09.00 – 16.30 Uhr

Seminargebühr
350 € / 320 € / 290 €
(regulärer Preis / Mitglieder in BKHD-Vereinen, Studenten und VKHD-Mitglieder / Mitglieder Homöopathie Forum)

Es werden 16 UE Homöopathie-Fortbildung und 2 UE Klinik-Fortbildung bestätigt.
Ärztliche Fortbildungspunkte werden bei der BLÄK und dem DZVhÄ beantragt. 



Seminarnummer: 20011

Jetzt für dieses Seminar anmelden » « zurück