Seminare

 

 

 

Homöopathie am Ende des Lebens

Katharina Hafner, HP
Online Seminar
Akademie für Homöopathie

Image

So wie mit der Geburt der Lebensbeginn eines Menschen besondere Beachtung findet, ist auch der Tod eines jeden Menschen ein wichtiger Teil seines Lebens, der mit Würde und Achtung gesehen, begleitet und beendet werden will. Die klassische Homöopathie leistet am Sterbebett einen großen Beitrag, um Ängste, Beschwerden und Schmerzen zu lindern oder gar zu nehmen. Sie hilft einerseits bei dem Bedürfnis nach weitest gehender Schmerz- und Symptomenfreiheit auf körperlicher Ebene. Andererseits lässt sich die oft vernachlässigte psychische und spirituelle Ebene unterstützen, mit dem Ziel den Strebeprozess bewusst anzunehmen und am Lebensende loszulassen. Dies gilt in ähnlicher Weise auch für die Angehörigen. Die homöopathische Behandlung schließt daher, wenn gewollt, die Begleitung der Angehörigen mit ein. Denn die Angehörigen sind der wichtigste Wegbegleiter eines Sterbenden, um ihm Stütze und Halt zu geben. Häufig werden Angehörigen dabei jedoch mit ihren eigenen Ängsten, Trauer, nicht aufgearbeiteten Themen, Zukunftsängsten oder Überforderung konfrontiert. Hier bietet sich eine homöopathisch konstitutionelle Begleitung an.

Der Kurs basiert auf jahrelangen Erfahrungen homöopathischer und pflegerischer Begleitung von Palliativpatienten und deren Angehörigen. An Fallbeispielen aus der täglichen Praxis werden u.a. folgende Themen besprochen:

  • Die Sterbephasen und deren homöopathische Betrachtung
  • Wann erfordert die Situation eine konstitutionelle Behandlung und wann eine Symptomenkontrolle
  • Beobachtende Anamnese am Bett bei schwer oder nicht ansprechbaren Patienten
  • Homöopathie bei gleichzeitiger schulmedizinischen Behandlung – Was ist hierbei vom Homöopath zu beachten?
  • Zusätzlich erleichternde Maßnahmen für den Patienten aus der anthroposophischen Pflegepraxis
  • Fallbeispiele der konstitutionellen Begleitung von Angehörigen

Das Seminar wurde 2019 bereits in ähnlicher Form gehalten. Grundlagen werden wiederholt. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf Fallbearbeitung. Dabei werden neue Fälle und andere homöopathische Arzneien behandelt.

Image   Katharina Hafner, Heilpraktikerin mit eigener Praxis für Klassische Homöopathie. Ausbildung an der Akademie Gauting mit BKHD-Qualifizierung. Anthroposophische examinierte Krankenschwester und Dozentin für anthroposophische Menschenkunde und Pflege. Neun Jahre Mitarbeit in der anthroposophischen Gesellschaft. Seit 2012 selbstständig in eigener Praxis für Klassische Homöopathie sowie in der palliativen Behandlung von Kindern und Erwachsenen im Raum München tätig.

Homöopathie am Ende des Lebens

Termin
Samstag, 27.02.2021

Seminarzeiten
9:00 - 17:00 Uhr

Seminargebühr
120 € / 110 € / 100 €
(regulärer Preis - Mitglieder in BKHD-Vereinen, Studenten und VKHD-Mitglieder - Mitglieder Homöopathie Forum)

Es werden 6 UE Homöopathie-Fortbildung und 2 UE Klinik-Fortbildung bestätigt.



Seminarnummer: 21021

Jetzt für dieses Seminar anmelden » « zurück