Seminare


 

Die Lehre von Dr. James Compton Burnett und die Lehre von Dr. Robert Thomas Cooper

Yves Laborde, HP
Akademie für Homöopathie, Grubmühlerfeldstr. 14a, 82131 Gauting

Vor über 100 Jahren existierte in London ein Arbeitskreis, dessen Teilnehmer Dr. James Compton Burnett, Dr. Robert Thomas Cooper, Dr. John Henry Clarke und Dr. Thomas Skinner waren. In diesem homöopathischen Arbeitskreis wurden echte Goldkörner – was die Homöopathie angeht – ausgetauscht.

Die Lehre von Dr. James Compton-Burnett ist über ca. 20 kleine Bücher verstreut. In diesem Seminar wird die Zusammenfassung sämtlicher Bücher vorgetragen, welche zahlreiche miasmatische und arzneiliche Kenntnisse beinhalten. Die Lehre von Dr. Robert Thomas Cooper ist leider teilweise nicht auf Papier gebracht worden, außer in zwei oder drei von ihm selbst geschriebenen Büchlein. Zum Glück wurde seine Lehre von Dr. John Henry Clarke zumindest zum Teil gerettet.

Mit Dr. Robert Thomas Cooper entdecken wir den Einsatz pflanzlicher Urtinkturen in der Homöopathie. Seine Lehre beinhaltet sehr viele neue Erkenntnisse über Arzneimittel. Dr. James Compton-Burnett und Dr. Robert Thomas Cooper haben beide im Bereich Onkologie homöopathisch gearbeitet

 

Image   Yves Laborde
arbeitet in seiner Praxis für Homöopathik in Heidelberg. Lange und enge Zusammenarbeit mit Gerhard Risch. Langjährige Lehrtätigkeit mit den Schwerpunkten der chronischen Miasmen und der klinischen Materia Medica.

 
Autor wissenschaftlicher Publikationen:
• Die hereditären chronischen Krankheiten Band I (gemeinsam mit Gerhard Risch) und
  Band II
• Gynäkologie und Homöopathik
• Onkologie und Homöopathik
 

Die Lehre von Dr. James Compton Burnett und die Lehre von Dr. Robert Thomas Cooper

Termin Fr. / Sa. / So. 27.03 – 29.03.2020
 
Seminarzeiten
Fr. 13.00 – 17.00 Uhr
Sa. 09.00 – 17.00 Uhr
So. 09.00 – 16.30 Uhr
 
Seminargebühr
350 € / 320 € / 290 €
(regulärer Preis / Mitglieder in BKHD-Vereinen, Studenten und VKHD-Mitglieder / Mitglieder Homöopathie Forum)
 
Es werden 16 UE Homöopathie-Fortbildung und 2 UE Klinik-Fortbildung bestätigt.
Ärztliche Fortbildungspunkte werden bei der BLÄK und dem DZVhÄ beantragt.



Seminarnummer: 20033

Jetzt für dieses Seminar anmelden » « zurück