Themen und Termine

Empathische Kommunikation und ihre Bedeutung für den therapeutischen Prozess

mit Elke Pfister, HP (Psychotherapie HPG)
Akademie für Homöopathie, Grubmühlerfeldstraße 14a, 82131 Gauting

Eine einfühlsame Praxis, die unsere ursprüngliche Fähigkeit in Kontakt zu sein stärkt. In Kontakt mit unseren eigenen Gefühlen und mit den Gefühlen anderer Menschen.

Die Erfahrung, in Kontakt mit uns selbst und anderen zu sein, stillt die Sehnsucht uns durch und durch lebendig zu fühlen. Ist die Fähigkeit in Kontakt zu sein eingeschränkt, mindert das unsere Lebendigkeit. Oft ist uns gar nicht bewusst welche inneren Barrieren verhindern, dass wir die ersehnte Lebendigkeit spüren können.

Wir legen den Schwerpunkt auf das tiefere Verständnis der psychisch - physischen Zusammenhänge bei der Entstehung von inneren Blockaden anhand von entwicklungspsychologischen Erkenntnissen.

Wir nutzen Werkzeuge zur Vertiefung und Verfeinerung unserer Wahrnehmungskanäle die einerseits das eigene innere Wachstum unterstützen und andererseits den Beziehungsraum mit dem Klienten mitgestalten.

Die Wirkkraft der empathischen Kommunikation wird dadurch erlebbar.

Elke Pfister, HPpsych (HPG), 15-jährige Praxistätigkeit in Icking mit Schwerpunkt tiefenpsychologisch orientierter Psychotherapie für Erwachsene und energetisches Heilen. Leitung Paartherapie-Ausbildung am Zentrum für Naturheilkunde.
www.praxis-pfister.com Image

Empathische Kommunikation und ihre Bedeutung für den therapeutischen Prozess

Termin Di, 25.06.2019

Seminarzeit
Di. 18.30 – 21.30 Uhr

Seminargebühr
55 €

Es werden 2 UE Homöopathie-Fortbildung und 2 UE Klinik-Fortbildung bestätigt.
Es werden keine Fortbildungspunkte für Ärzte vergeben.

 



Seminarnummer: 19061

Jetzt für dieses Seminar anmelden » « zurück