Ernährungshappen

Nachlese: Ernährungshappen 3 und 4

Adipositas contra Fasten – extremer hätte der thematische Unterschied zwischen den Ernährungshappen 3 und 4 im April kaum sein können. Während sich Dr. rer. nat. Susanne Schnittger am 14. April im Ernährungshappen 3 mit den Ursachen und Therapiemöglichkeiten von Fettleibigkeit auseinandersetzte, zeigte Heilpraktiker und Ernährungstherapeut Wolfgang Haas am 28. April im Ernährungshappen 4 die verschiedenen Formen des Fastens bzw. regelmäßigen Nahrungsverzichts und damit die gesundheitlichen Vorteile für Körper, Geist und Seele auf.

Image20 % aller Deutschen sind fettleibig, und damit führt Deutschland leider die traurige Statistik in Europa an. Die Gründe für Adipositas sind vielfältig, von genetischer Vorbelastung bis hin zu psychischen Problemen. Zeigt der BMI (Body Mass Index) erst einmal eindeutig Fettleibigkeit an, ist es häufig schwer, die überschüssigen Pfunde, die sich bereits als Körperfett festgesetzt haben, wieder los zu werden. Schnelle Diäten sind meist nicht die Lösung, sie verstärken nur noch den JoJo-Effekt. Sehr viel sinnvoller und zielführender ist der Gang zum Ernährungsberater, der ein individuelles Gesamtkonzept entwickelt, das Veränderungen in allen drei Bereichen, Verhalten, Ernährung und Bewegung, beinhaltet. Dr. Susanne Schnittger, Heilpraktikerin, Homöopathin und Ernährungsberaterin, gab an dem Abend einen umfassenden Einblick in die Adipositas-Problematik, zeigte gesundheitliche Folgeschäden auf und widmete sich ausführlich den verschiedenen Therapiemöglichkeiten.

ImageDass eben unser Körper für das uns heute zur Verfügung stehende Ernährungsüberangebot überhaupt nicht gebaut ist, wurde in dem Fasten-Seminar von Wolfgang Haas deutlich. Jahrhundertelang waren der Mensch und sein Körper immer wieder an Phasen der Entbehrung gewöhnt, weil Nahrungsmittel nie – und erst recht nicht in der Fülle wie heute – konstant verfügbar waren. Heute kann der Mensch, wenn er will, ununterbrochen essen – und das bei gleichzeitig nachlassender Bewegung. Das kann nicht gesund sein. Wolfgang Haas zeigte anhand der Stoffwechselvorgänge im Körper detailliert auf, wie wichtig es ist, dem Organismus Essenspausen zu gönnen, in denen sich die Zellen erholen und sich reparieren können. Autophagie ist der natürliche Prozess der Zellreinigung und -regeneration, bei dem beschädigte Zellstrukturen zunächst als solche erkannt, dann in kleinste Bausteine zerlegt und schließlich über den Stoffwechsel abgebaut (oder wiederverwendet) werden, während der bestehende Zellschaden gleichzeitig repariert wird. Autophagie passiert aber nur, wenn nicht ständig Nährstoffe zugeführt werden. Wolfgang Haas zeigte in seinem Seminar anschaulich und spannend verschiedene Formen des Langzeit- und Kurzzeitfastens auf und ließ die Teilnehmer an seinem großen Erfahrungsschatz rund um das Thema Ernährung teilhaben.

Wer einen Ernährungshappen versäumt hat, kann jeden Ernährungshappen als Aufzeichnungen bei der Akademie erwerben. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an Angelika Stapelfeldt.

Michaela Muffler-Röhrl