AGB

Teilnahme- und Zahlungsbedingungen

Teilnahmebedingungen für Seminare:
Eine Teilnahme ist jeweils nur an einer kompletten Seminarveranstaltung
möglich. Bild- und Tonaufnahmen sind nicht erlaubt. Alle Informationen über
Patienten unterliegen der Schweigepflicht. Der Veranstalter ist für den Inhalt der
Seminare nicht verantwortlich.
Im Falle höherer Gewalt, Krankheit oder zu geringer Teilnehmerzahl ist der
Veranstalter berechtigt, ein Seminar abzusagen. Es können dann keine Ansprüche
gegen den Veranstalter geltend gemacht werden. Bereits bezahlte Seminarkosten
werden in voller Höhe zurück erstattet. Der Veranstalter behält sich organisatorische
und inhaltliche Änderungen vor.

Zahlungsbedingungen
Die Seminargebühr wird sechs Wochen vor Seminarbeginn fällig. Bei einer Ermäßigungsberechtigung
muss diese vorher nachgewiesen werden.
Ein Rücktritt ist bis sechs Wochen vor dem Seminar kostenfrei möglich, danach
wird eine Bearbeitungsgebühr von € 25,00 einbehalten.
Bei Rücktritt ab zwei Wochen vor Seminarbeginn berechnen wir 50 Prozent der Seminargebühr als Stornokosten. Bei Rücktritt ab 7 Tagen vor Seminarbeginn berechnen wir 100 Prozent der Seminargebühr.
Ein Rücktritt vom Seminar ist jederzeit kostenfrei möglich, wenn ein anderer Teilnehmer ersatzweise gestellt wird.

Es ist möglich, eine Seminarkostenrücktrittsversicherung bei einer Versicherungsgesellschaft abzuschließen. Bitte informieren Sie sich über Preise und Versicherungsbedingungen bei den jeweiligen Anbietern dieser Versicherungen.

Datenschutzklausel

Hinweise zum Datenschutz Personenbezogene Daten:
Soweit die Möglichkeit zur Eingabe personenbezogener Daten besteht, werden diese vertraulich und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften behandelt. Personenbezogene Daten werden nur erhoben und genutzt, soweit es für die inhaltliche Ausgestaltung oder Abwicklung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Der Nutzer kann jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Ferner kann er die Löschung der von ihm gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, sofern das Vertragsverhältnis vollständig abgewickelt ist und die Aufbewahrung der Daten nicht vorgeschrieben ist. Nicht personenbezogene Daten: Bei jedem Seitenzugriff werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Log-Datei gespeichert. Diese Daten sind nicht personenbezogen; wir können somit nicht nachvollziehen, welcher Nutzer welche Daten abgerufen hat. Im einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert: - der Name der aufgerufenen Dateien, - das Datum und die Uhrzeit des Abrufs, - die übertragene Datenmenge, - der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.), - die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde - eine Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers. In Verbindung mit Ihrem Zugriff erhalten wir Nutzungsdaten, die für statistische Zwecke gespeichert werden und möglicherweise anhand der IP-Adresse eine Identifizierung zulassen. Es findet keine personenbezogene Verwertung statt.